Spezialinvestmentvermögen

Die Anlagestrategie eines Spezialinvestmentvermögens (Spezial-AIF) basiert neben den Anforderungen institutioneller Investoren auf fundierten Research-Ergebnissen. Je nach Ausrichtung werden beispielsweise Fonds mit Schwerpunkten nach bestimmten Regionen (z. B. Länderfonds), Risikoklassen, Sektoren oder Themen entwickelt. Unter Berücksichtigung der rechtlichen, steuerlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen sowie von Rechnungslegungsaspekten der Investoren, konzipiert die Warburg-HIH Invest die optimale Struktur.

Gemeinsam im Verbund mit der HIH Real Estate übernimmt die Warburg-HIH Invest mit einem ganzheitlichen Managementansatz alle immobilienwirtschaftlichen Leistungen für das Portfolio. Über das Fonds- und Transaktionsmanagement hinaus zeichnet sie für ein professionelles Asset, Vermietungs- und Property Management verantwortlich.

Weiterhin erfolgt die Strukturierung und das Treasury Management (Finanzierung, Liquiditätsanlage und Währungsabsicherung) des Fonds sowie der Investments durch die Warburg-HIH Invest.

Als Vehikel bietet die Warburg-HIH Invest als Kapitalverwaltungsgesellschaft flexibel die gängigen Lösungen an. Neben dem deutschen offenen Spezial-AIF kommen beispielsweise der deutsche geschlossene Spezial-AIF (Investmentkommanditgesellschaft) sowie Luxemburger Lösungen zum Einsatz.

Ein professionelles institutionelles Reporting ist dabei Bestandteil jeder Spezialinvestmentlösung. Neben voller Transparenz auf das Investmentvermögen sowie den Beiträgen der einzelnen Werttreiber und Assets gehören die gängigen Kennzahlen und Sonderreports zum modularen Berichtswesen der Warburg-HIH Invest.

„Wir sind Ihr ganzheitlicher Manager für risikodiversifizierte Immobilienfonds mit definierter Anlagestrategie.“

Nach oben